Bibel. Lutherbibel (1912)
Igor Apps
1.2 Varies with device
Bibel. Lutherbibel (1912)

Die Lutherbibel (Abk. LB) ist eine Übersetzung des Alten und Neuen Testaments der Bibel aus der althebräischen, der aramäischen bzw. der altgriechischen Sprache in die deutsche Sprache (Frühneuhochdeutsch). Die Übersetzung wurde von Martin Luther unter Mitarbeit weiterer Theologen (insbesondere Philipp Melanchthons) angefertigt. Im September 1522 war eine erste Auflage des Neuen Testamentes fertig (daher auch die Bezeichnung Septembertestament), 1534 eine vollständige Bibel.

Übersetzung des Neuen Testaments
Es wird in der evangelischen Überlieferung sehr stark herausgestellt, dass Luther sich in diesen Wochen von der traditionellen lateinischen Vulgata radikal ab- und dem griechischen Urtext zugewandt habe. Dennoch ist der Einfluss der Vulgata stark spürbar in Luthers Neuem Testament. Die Lutherbibel repräsentiert so das Erbe der mittelalterlich-lateinischen Tradition im deutschen Sprachraum bis heute.

So heißt es in Phil 4,7: „Vnd der friede Gottes / welcher höher ist / denn alle vernunfft / beware ewre hertzen vnd sinne in Christo Jhesu.“ Dieser sogenannte Kanzelsegen ist für die evangelische Liturgie besonders wichtig. Selbst die aktuelle Revision der Lutherbibel von 1984 konserviert die Textgestalt der alten Vulgata „Et pax Dei … custodiat corda vestra“ (bewahre eure Herzen), während die Nova Vulgata nach dem griechischen Urtext korrigiert: „… custodiet corda vestra“ (wird eure Herzen bewahren).

Übersetzung des Alten Testaments
Das in kurzer Zeit und in einer persönlich hoch belastenden Situation von Luther übersetzte „Septembertestament“ ist zwar die eigene Leistung des Reformators. Schaut man jedoch auf das dann in Wittenberg in Angriff genommene Alte Testament, so stellt sich die Lutherbibel auch als Gemeinschaftswerk dar; Luthers Sprachkompetenz war im Griechischen höher als im Hebräischen.

Bible. Luther Bible (1912)

The Luther Bible (abbr. LB) is a translation of the Old and New Testaments of the Bible from ancient Hebrew, Aramaic or Greek language in the German language (Frühneuhochdeutsch). The translation was (especially Philipp Melanchthon) made by Martin Luther in collaboration further theologians. In September 1522 a first edition of the New Testament completed (hence the term September Testament) was, in 1534, a complete Bible.

Translation of the New Testament
It is strongly emphasized in the Gospel tradition that Luther radically from the traditional Latin Vulgate off in recent weeks and have turned to the Greek text. Nevertheless, the influence of the Vulgate is strongly felt in Luther's New Testament. The Luther Bible as representing the heritage of medieval Latin tradition in the German language until today.

So it says in Phil 4,7: "Vnd the friede God / which is higher / than all vernunfft / beware ewre hertzen vnd meaning in Christ Jhesu." This so-called Pulpit blessing is especially important for the Protestant liturgy. Even the current revision of the Luther Bible from 1984 preserves the form of the text of the old Vulgate "Et pax Dei ... custodiat corda vestra" (keep your hearts), while the Nova Vulgate corrected after the original Greek: "... custodiet corda vestra" (will guard your hearts ).

Translation of the Old Testament
While this translated in a short time and in a personally highly stressful situation of Luther "September Testament" is the own performance of the reformer. But if one looks at the then in Wittenberg went into attack Old Testament, so there is the Luther Bible is also a joint effort; Luther's language competence was higher than in Hebrew in Greek.

Content rating: Everyone

Requires OS: 4.0 and up

...more ...less